Jost Energy Green

Das Energiekonzept

Nachhaltigkeit für das Brucklyn Quartier

Das Brucklyn Quartier in Erlangen stellt in seiner Größenordnung einen Meilenstein bzgl. Nachhaltigkeit im Baubereich dar.

Das Herzstück für die Energieversorgung bildet dabei das im Quartier integrierte Blockheizkraftwerk, das klimaneutral mithilfe eines Wasserstoffspeichers arbeitet. In Kombination mit den im Quartier eingesetzten Photovoltaikanlagen und Erdwärmepumpen kann der Kohlendioxid-Ausstoß sowohl während der Energieerzeugung als auch während der Energiespeicherung auf ein Minimum reduziert werden.

Dank der Abstimmung und Vernetzung der einzelnen Wohn- und Bürogebäude kann die nicht genutzte Energie eines Gebäudes bei Bedarf weitergeleitet und dadurch optimal genutzt werden. Hochwertige Dämmstoffe minimieren den Wärmebedarf der energieoptimierten Gebäude und machen diese zu Effizienzhäusern mit einem für ihre Größe bemerkenswerten Energie-Standard.

Die Wärme- und Kälteübergabe erfolgt in den Wohnbereichen der Gebäude über Betonkern-Aktivierung, welche ein auffallend angenehmes Raumklima sowohl im Sommer als auch im Winter ermöglicht und das erfolgreiche Konzept des Brucklyn Quartiers abrundet.

Vom Konzept
zur Umsetzung

Solarstrom vom Dach

Sonnige Aussichten

Photovoltaik-Anlagen wandeln Lichtenergie in elektrische Energie um – eine umweltschonende Methode der Stromerzeugung. An sonnigen Tagen kann der Großteil des Strombedarfs direkt über die Sonnenenergie abgedeckt werden. Da das Angebot der Sonne abhängig von Tages- und Jahreszeit ist, ist eine Speicherung der Energie unverzichtbar. Dafür wird im Brucklyn Quartier das Überangebot an Strom in einen Wasserstoffspeicher (LOHC) eingespeist und steht somit für die Nutzung in der Nacht oder an trüben Tagen zur Verfügung.

Da die Energie der Sonne kostenlos genutzt werden kann, fallen lediglich Kosten für Installation und Unterhalt der Anlage an. Die kontinuierlich sinkenden Preise der Anlagenkomponenten machen die Solarenergie mittlerweile zu einer äußert preiswerten Form der Stromerzeugung.

Der nachhaltig gewonnene Strom in Kombination mit dessen Speicherung ist die Essenz einer Energieversorgung der Zukunft. Das neue Brucklyn Quartier verbindet exakt diese beiden Aspekte für ein optimales und preisbewusstes Energiemanagement.

Investition in
die Zukunft

Blockheizkraftwerk mit Wasserstoffspeicher

Gespeicherte Kraft

Ein Blockheizkraftwerk, kurz BHKW, ist ein kompaktes Kraftwerk, das Strom erzeugt und die dabei entstehende Wärme gleichzeitig zum Heizen verfügbar macht. BHKWs weisen durch die Nutzung der Abwärme der Stromerzeugung einen hohen Gesamtwirkungsgrad auf – insbesondere dann, wenn diese ortsnah genutzt wird.

Dies ist im Brucklyn Quartier der Fall. Zum Einsatz kommen hier mehrere BHKWs, die dem neusten technischen Stand entsprechen und alle zugehörigen Wohn- und Bürogebäude versorgen. Jedes dieser BHKWs ist durch einen Wirkungsgrad von ca. 140 % gekennzeichnet. Der Primärenergiegewinn von 40 % liegt der hochwertigen Stromproduktion zugrunde. Die Wärme der BHKWs kann durch die entsprechende Absorptionskältemaschine zusätzlich zum Kühlen genutzt werden.

Die BHKWs im Brucklyn Quartier können zusätzlich mit Wasserstoff betrieben werden und gestalten sich dadurch noch nachhaltiger. Wasserstoff wird an dieser Stelle genutzt, um Strom in hoher Energiedichte zu speichern. Die Einbindung des Wasserstoffspeichers in das Gebäudeenergiekonzept des Brucklyn Quartiers macht das Gesamtsystem besonders effizient.